Die Ergebnisse der BRAINSCANNER-THERAPIE*


Sie wissen jetzt, Sie haben es jetzt erfahren, dass eine BRAINSCANNER-THERAPIE nicht mit der üblichen Gesprächstherapie vergleichbar ist, obwohl Sie immer in einem Gesprächskontakt mit den Therapeuten bleiben.

Sie bestimmen den Therapie- Erfolg zum großen Teil selbst mit. Ihnen ist klar, warum Sie gekommen sind. Sie wissen (von Mal zu Mal) mehr, was Sie erreichen wollen. Ihr Wunsch und Wille ist entscheidend: Sich ehrlich und offen mit einem z.B. von Ihnen als störend, Angst machend oder gar lebensbedrohlich empfundenen Problem auseinander zu setzen. So entsteht die nach und nach konfliktlöschende Wirkung der Therapie.

“Was ich gestern tat,
bringt mir heute den Sieg.
Das ist die Tugend des Übens.”

(Hoizin, Schule des Zen)


Sie stärken Ihre Selbstheilungskräfte in Problemsituationen und ihre eigene Motivation für heute und morgen. Darauf kommt es an. Denn „draußen” gibt es auch weiterhin keinen problemfreien privaten und beruflichen Raum. Aber Sie können ab sofort besser damit umgehen: gelassener, in Distanz und in Ruhe.
Geht es um Ihr Motivationsstreben, so werden Sie zunehmend sicherer im Beurteilen von bestimmten z. B. beruflichen Situationen. Sie haben ein gutes Gefühl für Ihre Kraft und Ihre Fähigkeit gewonnen, auch schwierige Situationen zu meistern, bzw. Sie haben wieder zu diesem guten Gefühl zurück gefunden.

Sie legen Ihre unangenehmen oder krankmachenden Gewohnheiten ab. Sie können es! Ja, Sie selbst! Denn in der Therapie können möglicherweise oftmals jahrzehntelange Gewöhnungsabläufe unterbrochen und für immer verlassen werden.

Sie haben sich auf neue Lern- und Lebensinhalte konditioniert. Und das ohne jegliche andere vielleicht von Ihnen befürchtete negative Nebenwirkungen.

Sie haben sich selbst befreit und sind auf dem Weg in ein neues, selbstbestimmtes Leben, das sie mit ihrer eigenen Kraft und Ihrem eigenen Können nun wieder in die Hand nehmen.


Die BRAINSCANNER-THERAPIE*:
Sich selbst besser wahrnehmen. Im Leben weiter kommen.
          top